Copyright 2007-2017
Built with Indexhibit

Campus Charlottenburg - Verlängerte Hertzallee, Berlin

Auf dem gemeinsamen Campus der TU Berlin und der UDK befindet sich ein Teilabschnitt der historischen Kurfüstenallee. Gleichzeitig ist der Bereich geprägt durch Gestaltungen von Herta Hammerbacher sowie der Moderne am Ernst-Reuter-Platz. In Reminiszenz der verschiedenen zeitlichen Schichten vermittelt die Gestaltungsidee als Neuinterpretation der Typologie „Allee“:
Eine klare, elegante, linieare Gestaltung ordnet die Campusachse neu. In Teilbereichen weitet sich die Gestaltung auf und bildet Aufenthaltsflächen aus.
Die Materialien sind klassisch gehalten, Basalt- und Granit-Kleinsteinflaster und ein Bewegungsband aus grossformatigen Granitplatten.
Die Bestandsbäume sind heterogenen Pflanzdatums, wurden erhalten und denkmalgerecht ergänzt. Die ehemaligen PKW-Stellflächen wurden zu großflächigen Pflanzstreifen zusammengefasst. Eine lineare Gräser- und Staudenvegetation sowie eine individuelle Möbelserie unterstützen das Konzept.

Typ: Universitäts-Campus, Historische Allee, Aufenthaltflächen, Gartendenkmal
Grösse: 6000qm
Wettbewerb: 1. Preis im beschränkten Realisierungswettbewerb
Bausumme: 1. BA 1.35MIO€
Auftraggeber: Technische Universität Berlin
Team: LAVALAND Laura Vahl, Treibhaus Landschaftsarchitektur, Anselm von Heldt Lichtplanung
Fertigstellung: 1.BA April 2018